Studie Einfamilienhaus "embrace"

Allgemein: 

Das Einfamilienhaus "embrace" ist eine weitere Studie zur Schaffung von kostengünstigem Wohnraum für junge Familien. Zusammen mit den Studien "b-square", "slimline" und "i-spy" stehen damit vier unterschiedliche konzeptionelle Ansätze zur Auswahl.
 

Grundfläche: 

ca. 9 x 13 m

Dachterasse: 
OG ca. 13 m²
Zusätzliche Nutzfläche: 
EG ca. 14 m²
Wohnfläche nach DIN: 
EG ca. 57 m²
OG ca. 53 m²
Raumprogramm: 

Das Haus verfügt trotz seiner für freistehende Einfamilienhäuser relativ kleinen Größe von nur ca. 110 m² Wohnfläche über einen großzügigen Wohn-Essbereich, zwei Kinderzimmer, sowie ein Arbeits- oder Gästezimmer. Als Kellerersatzraum sind Abstell- und Technikräume in Erd- und Obergeschoss vorgesehen.

Darüber hinaus steht eine Dachterrasse mit ca. 12 m² zur Verfügung.

Entwurfskonzept: 

Das Einfamilienhaus "embrace" wurde speziell für kleine Grundstücksgrößen konzipiert. Durch seine kompakte Gebäudeform, seine Traufhöhe, Gebäudelänge und Fassadenversprünge können die Grenzabstände zu Nachbargrundstücken auf das gesetzlich zulässige Minimum reduziert werden. Während das Einfamilienhaus "slimline" für äußerst schmale Grundstücke geplant wurde, eignet sich das Einfamilienhaus "embrace" für kleine, eher quadratische Grundstückszuschnitte.

Der gewünschte Weitblick auf kleinem Grundstück wird durch die Verlegung des Wohn-Essbereiches ins Obergeschoss und die Dachterrasse erreicht. Die Individualräume befinden sich im Erdgeschoss.

Die Außenwände sind mit hochdämmendem Ziegelmauerwerk ohne zusätzliche Außendämmung geplant. Die Geschossdecken bestehen aus Beton, sie sind schallschützend und wärmespeichernd.

Je nach Ausstattungswünschen des Bauherren ist dieses Konzept in einem Kostenrahmen von 185.000 - 210.000 € Netto für die Kostengruppen 300 + 400 realisierbar.